Pasta! Nudeln! Feind? Bedingt. Nudeln befinden sich im Clean Eating, der gesunden Ernährung und gerade beim Abnehmen nicht gerade an erster Stelle auf dem Speiseplan, aber wenn du Vollkornnudeln in geringer Menge (1 handvoll für die Ladies, 2 für die Männer) mit Gemüse und Eiweiß kombinierst, ist das völlig ok. 

nudeln-8insta

Ganz wichtig: Die Nudeln sollten aus Vollkornmehl hergestellt sein. Im Gegenteil zu Weizenmehl, welches den Blutzucker überaus schnell erhöht, braucht Vollkorn länger, um in Glukose erlegt ins Blut zu gelangen. Ob du Dinkel- oder Weizenvollkornnudeln kaufst, ist dir überlassen – ich wechsel immer mal wieder. Dinkel schmeckt nussiger – irgendwie intensiver.

Gerade bei Nudeln schaufelt man sich gerne den Teller voll. Ein Berg Spaghetti mit Bolognes-Soße – was würde ich manchmal dafür geben… Dieses Gericht ist spontan und als „Resteverwertungs-Abendbrot“ entstanden. Sonntags gibt es bei uns oft das, was der Kühlschrank noch hergibt – weil ich es irgendwie immer wieder schaffe, die Zutaten, die ich für das geplante Essen am Sonntag eingekauft habe, für andere Dinge zu benutzen. 

Vollkornnudeln

An jenem Sonntag war nicht mehr viel da: Ein paar getrocknete Tomaten, eine handvoll Pilze, eine gelbe Paprika, frische Tomaten, Rucola, Eier und Vollkornnudeln. Eier sind immer gut. Die gibt es bei uns sehr oft, weil man schnell und einfach etwas daraus zaubern kann. Omelette, Rührei, gekocht oder wie ich es am allerliebsten mag: Gequirlt und mit anderen gesunden Zutaten in der Pfanne angebraten. 

Vollkornnudeln

Und genauso habe ich es an diesem Tag auch gemacht: Als erstes habe ich die Nudeln gekocht. In der Zwischenzeit wurden eine Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Paprika und Pilze angebraten. Die frischen Tomaten werden durch das Braten weich und das ganze wird etwas Brei-artig. Zusammen mit den Nudeln und dem aufgeschlagenen Ei habe ich das Ganze dann noch ein paar Minuten weiter braten lassen und anschließend mit den getrockneten Tomaten und frischem Rucola garniert. Sieht doch super aus, oder? Fast wie beim Italiener um die Ecke. 

Und eine kleine Anekdote am Rande: Am nächsten Tag kam eine Kollegin zu mir, und sagte: „Wir waren am Wochenende essen und ich habe mir Pasta mit Rucola bestellt. Da habe ich an dein Clean Eating gedacht und mich gefragt, ob man daraus nicht eine gesunde Variante machen kann?!“ Zufälle gibts…

Vollkornnudeln mit Rucola und warmen Gemüse
Serves 2
Write a review
Print
Zutaten
  1. 3 händevoll Vollkornnudeln
  2. 2 händevoll Rucola
  3. 3 Tomaten
  4. 1 gelbe Paprika
  5. 250 g braune Pilze
  6. ein paar getrocknete Tomaten
  7. 4-5 Eier
  8. 1 Zwiebel
  9. 1 Knoblauchzehe
  10. Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Nudeln nach Anleitung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten.
  3. Nun die kleingeschnittene frischen Tomaten, Pilze und Paprika hinzugeben und 5-8 Minuten braten, bis ein "Brei" entsteht.
  4. Die Nudeln abtropfen und zusammen mit dem verquirten Ei zum Brei geben. Alles 5-8 Minuten braten oder bis das Ei gestockt ist. Dabei immer wieder umrühren.
  5. Auf einen Teller geben und mit Rucola und getrockneten Tomaten garnieren.
Julie Feels Good https://www.juliefeelsgood.de/
Vollkornnudeln