Dieses Rezept könnte deine neue Geheimwaffe werden 🙂 Weiche Müsliriegel sind ein super einfaches Rezept für Frühstück, als Snack oder ein gesunder Dessert-Ersatz (je nachdem, was du zusätzlich noch in die Rührschüssel schmuggelst ;-)). Du kannst sie mit verschiedenen Nüssen, Samen oder getrockneten Früchten variieren – Einfach und schnell zusammen geworfen. Wenn die Riegel ausgekühlt sind, schneide ich sie in Quadrate oder Streifen und beim letzten Mal habe ich meine in kleine Gefrierbeutel gepackt und meinen Mann auf seiner Geschäftsreise mitgegeben.

Müsliriegel

Ich bin vor einer Weile schon auf dieses Rezept gestoßen, als ich einmal wieder auf der Whole Foods Seite gestöbert habe, und konnte es gar nicht erwarten, endlich einmal wieder Zeit zu finden, um sie nachzubacken und zu experimentieren. Die Riegel beinhalten sieben Grundkomponenten: Getreide (Haferflocken), Nüsse/Samen, getrocknete Früchte, Kokonuss, ein klebriges Süßungsmittel, Gewürze und ein Kleber. Du kannst hier alles Mögliche kombinieren und mixen – toll!

Diese Müsliriegel sind mittlerweile zu meinen „Lass uns die Küchenschränke bereinigen“- Müsliriegeln geworden. Ich habe die letzten getrockneten Datteln und Pflaumen zusammen geschmissen, und aus Zauberhand waren es genau 200 Gramm. Ich hatte noch Walnüsse übrig, also habe ich diese benutzt, als Süßungsmittel habe ich Honig benutzt, mein Gewürz war Zimt und als Kleber diente der Rest ungesüßter Apfelmus von Ener Bio.

7-Zutaten-Müsliriegel
Yields 10
Write a review
Print
Zutaten
  1. 180 g zarte Haferflocken
  2. 5 EL ungesüßte Kokosnussraspeln
  3. 1 Handvoll klein gehackte Walnüsse oder Mandeln
  4. 2 EL Haferflockenmehl (einfach Haferflocken im Mixer zu Mehl zermahlen)
  5. 1 Handvoll getrocknete Früchte
  6. 90 g + 4 EL ungesüßter Apfelmus
  7. 50 g Honig
  8. 1-2 Teel. Vanille oder Zimt
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit Pergamentpapier auslegen, ruhig über den Rand hinweg stehen lassen.
  2. Nun die Haferflocken und Kokosnussraspeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
  3. In einer großen Schüssel die Nüsse, getrockneten Früchte (erst klein schneiden), Haferflockenmehl, Gewürze und Haferflocken-Kokos-Mischung mischen.
  4. In einer zweiten Schüssel den Apfelmus und Honig mischen.
  5. Nun die flüssigen in die trockenen Zutaten geben und gut verrühren.
  6. Den Teig in die Auflaufform geben und glatt streichen und fest drücken.
  7. Ca. 30 Minuten backen. Gut auskühlen lassen, bevor geschnitten wird. Das ist ganz wichtig, sonst zerfallen sie. Die Riegel sind bis zu einer Woche im Tupperware haltbar.
Julie Feels Good https://www.juliefeelsgood.de/