Lachs-Spinat_clean-Eating-4

Vor zwei Wochen habe ich es ja schon einmal auf Facebook und Instagram gepostet: Den leckeren und gesunden Lachs mit Spinat und Vollkornreis, den meine Mama mir gekocht hat. Und der war so lecker, dass ich ihn am Wochenende nachgemacht habe und euch natürlich nicht vorenthalten  möchte. Ich weiß, dass viele von euch eines meiner älteren Rezepte, den Ofen-Lachs, oft zubereiten und hoffe, hiermit eine weitere gesunde Clean Eating Fisch-Alternative zu bieten. Genau wie der Ofen-Lachs ist dieses Rezept ganz einfach und damit perfekt als „In der Woche“ Abendbrot geeignet. Ich habe das Rezept am Vortag zubereitet, alles einzeln in Tupperdosen im Kühlschrank verstaut und am nächsten Tag zusammen warm gemacht.

Lachs-Spinat_clean-Eating-3

Meine Mama war ganz besorgt, dass das Rezept mir nicht clean genug ist, aber ich kann nichts Ungesundes finden. Das Originalrezept verlangt Sahne. Die hat sie einfach gegen Skyr ausgetauscht (ja, meine Mama liest diesen Blog auch fleißig mit (hallo Mama) und hat sich nach dem Skyr-Post gleich auf die Suche gemacht). Zusätzlich hat sie Speisetärke mit Vollkornmehl ersetzt. Die Gemüsebrühe einfach in Bio-Qualität kaufen, dann ist das völlig in Ordnung. Wahnsinn, wie einfach man Rezepte gesund und für Clean Eating anpassen kann. 

Lachs-Spinat_clean-Eating-2

Ich weiß, viele von euch haben Schwierigkeiten, die Portionsmengen richtig einzuteilen. Das ist auch nicht einfach und ich habe auch lange gebraucht, bis ich das raus hatte. Wer sich nochmal einlesen möchte, der kann hier schauen. Dieses Rezept macht die Einteilung ganz einfach. Es ist für zwei Personen gedacht und die Pfanne (Spinat und Lachs) wird durch zwei geteilt. Hiermit deckst du deinen Eiweiß- und Grünzeug-Bedarf. Frauen können eine Hand voll Vollkornreis dazu essen, Männer ruhig das Doppelte. Dann sind auch die gesunden Kohlenhydrate dabei. So einfach ist das! 

Lachs-Spinat_clean-Eating-1

Noch ein Satz zur Lachs-Qualität: Lachs sollte immer in Bio-Qualität gekauft werden. Ich weiß, Bio ist leider meistens teurer als normale Produkte, aber bei einigen Dingen wie zum Beispiel Lachs finde ich das sehr wichtig. Lest euch gerne diesen Post zum Thema Lachs durch. Hier werdet ihr verstehen, warum das so ist. Und ein Tipp von mir: Lidl hat seit Neustem auch Bio-Lachs, der gar nicht so teuer ist. 

Spinat Lachs mit Vollkornreis
Serves 2
Write a review
Print
Zutaten
  1. 2 Stücke Bio Lachs
  2. 500 g Blattspinat
  3. 1 große rote Paprikaschote
  4. 1 Zwiebel
  5. 1 Knoblauchzehe
  6. 2 EL Olivenöl
  7. Salz, Pfeffer
  8. ¼ l Gemüsefond (Bio)
  9. 2 TL Vollkornmehl
  10. 200 g Skyr, Magerquark oder fettarmen griechischen Joghurt
  11. 1-2 TL Zitronensaft
Zubereitung
  1. Lachs waschen und in je 4 Stücke schneiden. Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Spinat auftauen bzw. waschen. Spinatblätter grob hacken.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Lachs darin 2-3 Minuten braten, salzen und pfeffern. Zwiebel, Knoblauch und Paprikawürfel im übrigen Öl 3 Min. dünsten. Den Gemüsefond hinzugeben und mit dem Vollkornmehl verrühren und mit Skyr unterrühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten einkochen lassen. Spinat und Lachs zugeben und zugedeckt 3 Min. ziehen lassen.
Julie Feels Good https://www.juliefeelsgood.de/