Wie wäre es mit ein paar vegetarischen Fleischbällchen, was meint ihr? Ich weiß, widerspricht sich irgendwie, aber trotzdem passt die Beschreibung. Probiert sie, um zu wissen, was ich meine. Diese Pilzbällchen sind so saftig, schmecken herzhaft-nussig und werden ganz sicher auf eure „Favoriten“ Liste kommen – bei uns sind sie zumindest sofort dort gelandet: Mann- und Kind haben sie mit großer Freude abgenommen!
vegetarische Pilzbällchen rezept
Mein Mann ist normalerweise eher zurückhaltend mit seinem Lob für meine Gerichte. Vor Jahren habe ich ein neues Gericht entwickelt und weil ich so begeistert war, wollte ich auch seine Meinung wissen. In der Hoffnung, dass auch er total aus dem Häuschen war, fragte ich ihn: „Und, wie lecker war es?“ Seine Antwort: „War ganz ok.“ Ich war so enttäuscht.
Am nächsten Tag schrieb mir dann die Frau seines Arbeitskollegen: „Dein Mann hat bei der Arbeit soooo sehr von deinem gestrigen Rezept geschwärmt, dass mein Mann es nun auch probieren möchte!“ Jaja, so ist er, mein Schatz. Ein „ganz ok“ ist für ihn großes Lob. Aber jetzt passt auf! Bei diesen Pilzbällchen war es so: Noch während sie in der Pfanne in der Tomatensoße gezogen sind, kam er und hat sich ein Bällchen geklaut. Und sofort kam ein: hmmmmm, die sind unglaublich lecker!
vegetarische Pilzbällchen rezept
Die müssen also der Wahnsinn sein. Wenn mein Mann es schon so ausspricht! Ich bin mir übrigens ganz sicher, dass auch eure (eventuell Fleisch liebenden) Männer dieses Rezept mögen werden. 

Was ist drin?

Die spannende Frage. Und auch diesmal wieder die Antwort: Nicht viel. Fast alles habt ihr bestimmt zu Hause. Ich habe für die Bällchen Zwiebeln, Knoblauch und braune, frische Pilze angebraten. Die kommen dann zusammen mit Haferflocken, ein paar Gewürzen und Eiern in eine Schüssel, werden vermengt und ziehen über Nacht durch. Am nächsten Tag habe ich Bällchen geformt und sie in eine Auflaufform gelegt. Kurz im Ofen gebacken und dann in der Pfanne zusammen mit (gekaufter, cleaner) Tomatensoße ein paar Minuten köcheln lassen. So einfach, so lecker. Einfacher gehts doch gar nicht.
vegetarische Pilzbällchen rezept

Und mit was werden die Pilzbällchen gegessen?

Durch die vielen Haferflocken besitzen die Bällchen eine gute Menge an Kohlenhydraten. Daher würde ich eher auf eine kohlenhydratarme Beilage achten. Wir lieben sie mit Konjak Nudeln. Sie bestehen aus Glucomannan. Das ist ein löslicher Ballaststoff aus dem Mehl der japanischen Konjak-Wurzel, auch als Teufelszunge bekannt. Manchmal werden diese Konjak-Nudeln auch als „Shirataki-Nudeln“ bezeichnet. „Shirataki“ ist der Name für traditionelle japanische Nudeln, vielleicht habt ihr das schonmal gehört? 
Ansonsten schmecken die vegetarischen Bällchen sicher auch lecker im Salat, einfach so oder mit Quinoa oder Buchweizen. 
vegetarische Pilzbällchen rezept

Pilzbällchen in Tomatensoße

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, zerkleinert
  • 500 g braune, frische Pilze, sehr klein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerkleinert
  • 90 g Haferflocken, zart
  • 90 g Haferflocken, zu Mehl pulsiert (alternativ Vollkornmehl)
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 750 ml Tomatensoße aus dem Glas (Dm z. B.)

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln mit Öl in einer Pfanne anbraten. 
  2. Die Pilze hinzu geben und ca. 10-15 Minuten braten. Wenn kein Wasser mehr da ist noch kurz weiter braten, bis sie etwas braun sind.
  3. Knoblauch hinzu geben und 1 Minute braten. 
  4. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  5. In einer weiteren Schüssel alle restlichen Zutaten außer der Tomatensoße vermengen. Pilzmischung hinzu geben und zu einem Teig kneten. 
  6. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
  7. Am nächsten Tag Bällchen formen und in eine mit Öl eingestrichene Auflaufform legen. 
  8. Im Backofen bei 200 C Umluft ca. 15 Minuten backen. 
  9. Tomatensoße in einer Pfanne erhitzen, die gebackenen Bällchen hinzugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

vegetarische Pilzbällchen rezept