Die besten Kooperationsanfragen sind die, bei denen man antworten kann: Jaaaaa, denn ich liebe euch schon so lange! Und genau das ist mir vor ein paar Wochen passiert: Die Käserei Loose, die den bekannten Quäse herstellt, fragte, ob ich nicht Lust hätte, ein Rezept mit ihrem Sauermilchkäse zu kreieren. Na klar, da musste ich nicht zweimal überlegen! 
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund
Heute gibt es also ein leckeres und super einfaches Nudel-Rezept mit Quäse, Kürbis (hey, jaaa weil es endlich Oktober ist) und Spinat. Ihr alle fragt schon lange nach Kürbis und ich finde, dass dieses leicht süße Gemüse perfekt mit dem mild würzigen Quäse harmoniert. 
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund

Aber vorab erstmal: Was ist überhaupt Quäse und warum liebe ich ihn so?

Quäse wird aus Sauermilchquark hergestellt. Deshalb wird er auch „Quäse“ genannt. Mit 30 Prozent hochwertigem Protein bei nur 0,5 Prozent Fett ist Quäse ein ausgewogener Eiweißlieferant und landet bei mir oft auf dem Vollkornbrot, im Salat oder einfach so im Mund. Sauermilchkäse reift von außen nach innen, der quarkige Kern wird mit zunehmender Reife immer kleiner. Auch der Geschmack verändert sich mit dem Reifegrad. Von mild über würzig bis herzhaft pikant.
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund
Apropos: Quäse gibt es nicht nur in Klassik (liebe ich), sondern auch in einer milden Version, mit grünem Pfeffer und vielem mehr. Neben kleinen Sticks, die man perfekt nebenbei am Schreibtisch sknacken kann, benutze ich meistens den ganzen Quäse, den ich dann in Scheiben schneide und zu meinem Rezept gebe. 
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund
Quäse ist also eigentlich ein Muss in der Küche von Sportlern und Fitnessbegeisterten, aber auch allen, die sich einfach nur gesund ernähren möchten. Vor allem als Vegetarier ist es nicht immer einfach, den Eiweißbedarf abzudecken, ohne gleich mit Nussmus und Co auch noch Unmengen an (gesundem) Fett zu sich zu nehmen. Mit Quäse habe ich für mich eine weitere Eiweißquelle gefunden, die so vielseitig einsetzbar ist, dass es wirklich nie langweilig wird.
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund
Nun zu meinem Spaghetti Rezept, das euch ganz sicher überzeugen wird. Ich habe hierfür einen kleinen Hokkaido Kürbis geschält, in kleine Stückchen geschnitten und im Ofen gebacken. In der Zwischenzeit habe ich Vollkorn Spaghetti gekocht und etwas Knoblauch angebraten. Die Hälfte der Kürbiswürfel habe ich dann püriert und zusammen mit den Würfeln zum Knoblauch gegeben. Nun die Spaghetti und etwas frischen Babyspinat hinzugeben und das Highlight: Quäse. Einen Teil habe ich in Stückchen untergehoben, dann schmilzt er leicht. Mit dem Rest habe ich das Ganze garniert. Ich habe hier den milden Quäse benutzt, da Olivia und mein Mann mitgegessen haben und die anderen Sorten sehr intensiv schmecken. 
Glaubt mir: Dieses Rezept ist wirklich ein Highlight in eurer Herbstküche und ein Must Try. 
quäse sauermilchkäse loose Kürbis spaghetti rezept Herbst gesund
 

Quase Kürbis Spaghetti

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Packung Quäse mild
  • 200 g Vollkorn Spaghetti
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis 
  • 2-3 Hand voll Babyspinat (frisch oder TK)
  • ½ TL Chili
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Hand voll Walnüsse, gehackt

Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen, in kleine Stückchen schneiden und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft auf einem Backblech ca. 30 Minuten backen, oder solange, bis sie weich sind.
  2. In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Anleitung kochen. 
  3. Die Knoblauchzehen hacken und mit etwas Olivenöl anbraten. 
  4. Die Hälfte der Kürbiswürfel im Standmixer oder mit der Gabel zermatschen und zum Knoblauch geben. Chiliflocken, Salz und Pfeffer hinzu geben und alles kurz anbraten. 
  5. Nun die restlichen Kürbiswürfel hinzu geben und verrühren.
  6. Die fertigen Spaghetti und den Babyspinat hinzu und vermengen. Nun die Hälfte des Quäse in Würfel schneiden und hinzu geben. Alles ca. 5 Minuten kochen lassen.
  7. Auf Tellern anrichten und mit Walnüssen und dem restlichen kleingeschnittenen Quäse servieren. 

Werbehinweis: Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Quäse entstanden.