Wer von uns hat schon Zeit im Alltag? Ich zumindest nicht mehr, seitdem ich Kinder habe… Mamas wissen, wovon ich rede. Natürlich versuche ich mir die Zeit zu nehmen, die ich zum Beispiel für meine Workouts brauche, aber sind wir mal ehrlich: Im wahren Leben mit Kids, Haushalt und Job ist einfach kaum Zeit. Und wenn dann mal ein bißchen Zeit da ist, zum Beispiel abends, wenn die Kleinen dann endlich mal schlafen, möchte ich manchmal auch einfach nur noch aufs Sofa oder ins Bett.

fitness workout sport blog

Aber: Ich weiß, wie wichtig Sport und das Gefühl (Endorphine hello :-)) danach sind und wie gut mir der Ausgleich tut. Ich nehme mir dann immer am Anfang der Woche vor, drei- bis viermal zu trainieren, je nachdem, wie es zeitlich reinpasst. Und ich ende dann immer mit ein- oder zweimal, weil es zeitlich einfach nicht hinein gepasst hat oder ich es einfach nicht priorisiert habe (natürlich nicht vor den Kids…). Und das hat mich dann immer am Ende so genervt, dass ich nach dem Grund gesucht habe.

adidas Laufschuh ultraboost fitnessblog

Ich habe für mich herausgefunden, dass ich eher dran bleibe, wenn ich täglich trainiere! Ja, täglich. Jeden Tag. Jetzt schreien einige wahrscheinlich laut. Entweder, weil sie meinen, das wäre total übertrieben oder weil sie an die nicht vorhandenen Pausen denken, die ja zur Erholung der Muskeln wichtig sind. Aber ich kann euch sie Sorgen nehmen:

Ich trainiere

  • täglich nur 20 Minuten (+/-)
  • jeden Tag eine andere Körperpartie, sodass die anderen Muskeln sich regenerieren können

Und wie habe ich dann trotzdem Erfolge?

Indem ich Tabata und EMOM Workouts mache. Glaubt mir, ihr schwitzt bei diesen intensiven, kurzen Workouts mehr, als beim klassischen Training. Und der „Nachbrenneffekt“ ist unglaublich.

Tabata Workouts sind im Prinzip HIIT Workouts. Ich stelle mir meinen Timer auf 20 Minuten, jeder Minute widme ich eine Übung, diese führe ich dann 45 Sekunden aus, dann piept der Timer, ich habe 15 Sekunden Pause und weiter gehts mit der nächsten Übung. Ihr habt ganz kurze Pause, trainiert innerhalb den 45 Sekunden so intensiv wie ihr könnt und seid nach 20 Minuten fertig.

EMOM Workouts (Each Minute in the Minute) gehen so: Ihr stellt den Timer genauso wie oben ein, legt aber vorher fest, wieviele Wiederholungen ihr von der bestimmten Übung innerhalb einer Minute machen möchtet. Dann macht ihr diese Zahl und den rest der Minute, den ihr noch über habt, pausiert ihr.

Hier findet ihr ein paar Workouts zur Inspiration:

Übrigens: diese HIIT Workouts sind wahre Fettverbrenner! Man muss aber intensiv trainieren in diesen paar Minuten. Dann schmilzt das Fett von alleine.

Für meine Übungen benutze ich oft Kunststoff Hanteln, Bänder oder einfach nur mein Körpergewicht. So kommt Abwechslung hinein und mein Körper wird gefordert.

Ich habe ganz zum Anfang meiner sportlichen und fitten Reise nur zehn Minuten pro Tag intensiv trainiert (Bodyrock, für alle, die es noch kennen :-)) und habe wahnsinnige Ergebnisse erzielt. Nun werde ich es wieder probieren und bin schon gespannt, wie es laufen wird. Ich habe auf jeden Fall festgestellt, dass ich so dran bleibe und auch jeden Tag „dabei bin“. 1. Weil es kurze Workouts sind, die ich dann auch noch mache, wenn die Kinder erst um 21 Uhr im Bett sind, und 2. weil es zu einer Routine geworden ist.

Wie geht es euch? Trainiert ihr auch gerne kurz und knackig oder macht ihr lange Workouts gerne?