Aller Anfang ist schwer und gerade beim Thema Abnehmen ist es nicht immer leicht, den Start zu finden. Der innere Schweinehund ist meist zu groß. Es gibt aber drei Dinge, die ihr unbedingt umsetzen solltet. Diese Dinge helfen dabei, schneller und vielleicht auch mit einem sanften Übergang in die gesunde Ernährung zu kommen und sie sind elementar, wenn es um das langfristige und gesunde Abnehmen geht.

Mehr Gemüse essen

Gemüse essen sollte ein no-brainer für jeden der gesund leben und Gewicht verlieren möchte sein. Gemüse macht satt und gibt dir all die Nährstoffe, die dein Körper braucht, um gut zu funktionieren und Krankheiten zu bekämpfen.

Das heißt nicht, dass du täglich Salat essen musst. Du kannst Gemüse im Ofen rösten, im Topf garen oder im Smoothie verarbeiten. Die Ideen sind unendlich. Hier gilt: je bunter, desto besser.

Wer bestimmte Gemüsesorten nicht mag, dem schmecken sie vielleicht doch – aber in einer anderen Zubereitungsform. Denkt an Möhren: Sie schmecken roh total anders als gekocht!

Weniger Zucker zu sich nehmen

Zucker gibt Essen einen unwiederstehlichen Geschmack. Deshalb findet man in fast allen Fertigprodukten (versteckten) Zucker, so macht die Nahrungsmittelindustrie ihre Lebensmittel „lecker“. Salatdressings, Senf, Joghurts und vieles andere – man mag es kaum glauben!

Durchschnittlich essen die meisten Menschen viel zu viel Zucker – und das sogar ganz unbewusst – versteckt in eben solchen Fertigprodukten. Aber Achtung: Zucker ist nicht nur in raffiniertem, weißen Industriezucker. Auch Agavennektar, Obstsaft, Dattelsirup, Honig, und so weiter – alle diese Prosukte sind Zucker und sollten in kleinen Mengen konsumiert werden.

Meine Erfahrung zeigt: Lässt man Zucker – und vor allem den offensichtlichen Zucker (Naschen) – weg, passieren meistens schon kleine Wunder und die Kilos purzeln. Es ist wirklich verrückt, was dieser fiese Zucker und das Naschen ausmacht. Versucht es mal. Lasst eure Ernährung generell wie sie ist und lasst lediglich die Süßgkeiten weg – ihr werdet überrascht sein.

Mehr Vollwertiges essen

Versucht, Fertigprodukte gegen echte Lebensmittel zu tauschen. Ich denke da an Tomatensoße: Statt einer Barilla im Glas kauft ihr einfach passierte Tomaten und würzt sie mit Basilikum, Zwiebel und Knoblauch und etwas Salz und pfeffer. Fertig ist eure super leckere, zuckerfreie Tomatensoße.

Statt einem Müsliriegel aus dem Supermarkt (total verzuckert normalerweise) esst ihr lieber ein Stück Obst und eine Hand voll Nüsse. Ihr werdet sehen: Ihr bleibt viel länger satt und esst gesund! Win win, oder?