Der Sommerurlaub neigt sich dem Ende zu und glaubt mir: Ich habe ihn genossen. Ich habe am Strand mit meinen Kindern gespielt, Pommes mit Sandfingern zu Mittag gegessen, abends Smores über der Feuerstelle gegrillt (Schoko-Marshmallow Snack) und Sport lief auch eher nebenher, da die Kinder so spät ins Bett sind und wir dann alle immer lange geschlafen haben.

Abe wisst ihr was? Egal! Wenn wir wieder in Deutschland sind, werde ich mit ein paar Tricks wieder in meine gesunde und fitte Routine kommen. Und ihr könnt das auch. Nicht nur nach dem Urlaub. Auch, wenn euch das Leben so einmal aus der Bahn wirft. Lest euch meine sechs Tipps durch und versucht, sie umzusetzen. Ihr werdet sehen – es hilft.

  1. Gesunde Ziele kreieren (mental und physisch) Ob eine bestimmte Anzahl an Tagen Sport treiben, einen Tag in der Woche für Me Time reservieren oder Zucker eliminieren – gesunde Ziele sind das A und O, um wieder in eine Fit Foodie Routine zu kommen. Ziele geben dir Halt und helfen dir dabei, in eine bestimmte Richtung zu gehen. Setze dir realistische Ziele: Wenn du vorher nur 1-2 mal trainiert hast ist das Ziel: jeden Tag trainieren“ etwas hoch gesteckt. Fange lieber klein an und steigere dich. Mikroziele nennt man das.
  2. An einen Plan halten. Es fällt dir sicher leichter, wieder in eine Routine zu kommen, wenn dein Alltag zu einer Routine wird. Setze dir Pläne für deine Workouts (ich trainiere z. B. immer Mo-Fr, Wochenende ist frei), Auch der Ernährungsplan ist leichter umzusetzen, wenn du einen Plan hast, an den du dich hälst: Meal Prep hilft hier zum Beispiel.
  3. Gesunde Schlafrituale Es ist wie bei Babies: Wer immer zur selben Zeit ins Bett geht und 7-8 Stunden Schlaf bekommt wird am nächsten Tag viel mehr Energie haben. Du wirst es merken. Das fängt bei der Ernährung am Morgen an, zieht sich durch den Tag und endet abends wieder auf dem Sofa mit der Snackwahl.
  4. Mehr Me Time Zeit für mich gehört auch zu meiner Fit Foodie Routine. Bin ich nicht entspannt und ausgeglichen, esse ich nicht gesund und habe keinen Kopf für Sport. Es ist wie ein Hamsterrad. Ich versuche also, mir wieder regelmäßig einmal in der Woche etwas Zeit für mich zu nehmen und einfach die Seele baumeln zu lassen.
  5. Clean essen Ich versuche, so schnell wie möglich wieder gesund und clean zu essen. Ich plane meine Woche und bereite so einiges vor. Meal Prep hilft mir, dabei einen Überblick zu behalten. Ich schreibe mir auf, was wir alles in den kommenden Tagen essen möchten, kaufe alles auf einmal ein und koche dann vor, was sich gut im Kühlschrank hält. So schaffe ich es, eine gesunde Routine in der Ernährung zu halten.
  6. Sport Ich freue mich nach einem langen Urlaub immer schon sehr auf eine regelmäßige Sportroutine. Meistens gebe ich mir ein paar Tage, bis der Jetlag vorbei ist und dann komme ich ganz gut wieder rein. Ein Tipp: Unbedingt Sport machen, der dir Spaß macht. So bleibst du am Ball und kannst ganz schnell eine Routine aufbauen.